zurück

Neujahrskonzert – «Silberfäden»

Neujahrskonzert – «Silberfäden»
Musik
Samuel Zünd

Samstag, 13.01.2018

20:00 Uhr

Stadthalle
Hohgarten 4
78224 Singen (DE)

Internet: www.stadthalle-singen.de
Tickets Karte

Populäre Klassik und Lieder von Vico Torriani

Einführung von Intendant Beat Fehlmann um 19.15 Uhr

Ein ganz außergewöhnliches Programm offeriert die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz mit ihrem Chefdirigenten Ari Rasilainen im Rahmen der Symphoniereihe in der Stadthalle Singen beim traditionellen Neujahrskonzert am Samstag, 13. Januar um 20 Uhr. Diesmal gibt es sowohl populäre Klassik als auch Lieder des größten Schweizer Schlagerstars Vico Torriani (1920-1998) zu hören. Seine Titel interpretiert der Bariton Samuel Zünd. Torrianis erster großer Schlagererfolg, „Silberfäden“, gibt dem Neujahrskonzert seinen Titel. Der im St. Galler Rheintal geborene Samuel Zünd gilt als der Max Raabe der Schweiz. 2016 hatte er am Theater Chur die Hauptrolle als Vico Torriani im Musical „Hotel Victoria" übernommen. Die Klassikwerke steuern Gioachino Rossini sowie Josef und Johann Strauss (Sohn) bei. Bereits um 19.15 Uhr führt Intendant Beat Fehlmann ins Programm ein. Er moderiert das Konzert auch.

Samuel Zünd ist ein vielbeschäftigter Solist in Oper, Konzert- und Oratorienfach. Er ist Mitbegründer des Vokalensembles Zürich, sang Liederabende und Konzerte in den USA und diversen Ländern Europas und wirkte an Opernproduktionen von Barock bis Moderne mit, unter anderem bei den Zürcher Festspielen, sowie an zahlreichen Radio-, Fernseh- und CD-Aufnahmen. Samuel Zünd ist Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste und der Musikschule Konservatorium Zürich (MKZ). Erfolgreich mischt er aber auch mit seinen Close-Harmony-Gesangsgruppen „The Sam Singers“ und „swing4you!“ sowie dem neuen Jazz-Vokalquartett „The Voices“ in der Schweizer Unterhaltungsmusik-Szene mit. Samuel Zünd war unter anderem mit Hazy Osterwald sowie Udo Jürgens und der Big Band von Pepe Lienhard auf Tournee. Schlager der 1920er Jahre präsentierte er in einer Revue mit der Kammerphilharmonie Graubünden.

Vico Torriani (1920-1998) ist wohl immer noch der bekannteste Schlagerstar der Schweiz. Nach der Schule lernte er Konditor, Koch und Kellner. Bereits als 15-Jähriger gab er private Konzerte. Später betätigte er sich als selbstständiger Gastwirt, unter anderem in Basel und machte sich als Autor von Kochbüchern einen Namen. 1945 siegte er bei einem Talentwettbewerb im Rothus Zürich und tingelte danach durch ganz Europa. 1949 nahm er in der Schweiz seinen ersten Hit „Silberfäden“ unter der Leitung von Cedric Dumont auf. In den 1950er- und 60er-Iahren trat er in zahlreichen Musikfilmen, Operetten und Musicals auf, ab 1952 dann im Fernsehen. Zwischen 1967 und 1970 war er über viele Folgen hinweg Showmaster in der Fernsehsendung „Der goldene Schuss“ im ZDF. In den 1970er-Jahren hatte er wieder große Erfolge mit volkstümlichen Melodien. 1995 erhielt er den Bambi Lifetime-Award zusammen mit Caterina Valente und Helmut Zacharias. Im selben Jahr wurde er mit dem Ehren-Prix Walo ausgezeichnet. Sein musikalisches Lebenswerk umfasst über 500 Titel in zwölf Sprachen auf rund 30 Millionen Schallplatten.

Pop/Rock/Jazz
29. Schaffhauser Jazzfestival

29. Schaffhauser Jazzfestival

Zum 29. Mal zeigt das Schaffhauser Jazzfestival einen breiten Querschnitt durch die neusten und spannendsten Produktionen der vielseitigen Schweizer Jazzszene. Aus nahezu hundert Bewerbungen und nach ...
Party
Jou Jou - La Deuxième feat. Wankelmut

Jou Jou – La Deuxième feat. Wankelmut

Das Wummern der Bässe ist noch gar nicht richtig verstummt, schon holen wir aus zum nächsten Schlag. Für die zweite Ausführung unserer neuen Partyreihe haben wir keinen geringeren als den DJ und ...
Pop/Rock/Jazz
Misery

Misery

Handgemacht, ehrlich mit viel Energie Die Band Misery wurde ursprünglich als Misery of Death anfang Januar 2013 gegründet. Der Bandname bestand aus 2 Sprachen, zusammengesetzt vom italienisch und ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!