zurück

«Die Geschichte von Herrn Sommer»

«Die Geschichte von Herrn Sommer»
Worte

Samstag, 30.03.2019

19:30 Uhr

Dorfkirche
Junkerstrasse 43
78266 Büsingen (DE)

Karte

Von Patrick Süskind
Darstellende Lesung von Eberhard Höhn

Der Erzähler schildert rückblickend die Kindheit eines Jungen in einer süddeutschen Kleinstadt. Sein eher unglückliches Leben ist gezeichnet durch Klavierstunden bei einer ungerecht strengen Lehrerin, seinen langen Schulweg, die Oberflächlichkeit seiner Eltern und eine verzweifelte, dabei vergebliche Liebe zu einer Klassenkameradin. Das alles vermengt sich zu einer lustig-skurrilen Geschichte mit unerwartetem Ausgang. Eberhard Höhn übernimmt mit großem Geschick die Rolle des Erzählers, später wechselt er in die Rolle der Klavierlehrerin. Dabei erweckt mit seiner Darbietung die Figuren der Erzählung mit ausdrucksstarker Mimik und Gestik zum Leben. In der Pause gibt es bei Getränken sicher viel zu Lachen und zu Erzählen. Im Mittelpunkt des zweiten Teils des Vortragabends von Eberhard Höhn steht dann die heimliche und unerwiderte Liebe des Erzählers zu seiner Klassenkameradin.
Unser Organist Eberhard Höhn erweckt die Figur des Erzählers mit viel Esprit und schauspielerscher Kunst zum Leben.

Eintritt frei. Ihre Gabe ist bestimmt für die neue Dold-Orgel in Büsingen

Bühne
Jan Rutishauser - «Gepflegte Langeweile»

Jan Rutishauser – «Gepflegte Langeweile»

«Gepflegte Langeweile» ist das zweite abendfüllende Programm des Kabarettisten Jan Rutishauser und handelt von Neubeginn und den damit verbundenen Herausforderungen. Wie finde ich den ...
Bühne
Räschtruum. Ein voyeuristischer Blick auf das Phänomen Frau

Räschtruum. Ein voyeuristischer Blick auf das Phänomen Frau

Wollten Sie nicht schon immer einmal einen exklusiven Blick erhalten in den „Restroom“ eines Clubs? Was passiert wirklich wenn Frauen zusammen oder alleine aufs WC verschwinden? Sie ...
Bühne
Das Gespenst von Canterville

Das Gespenst von Canterville

Musiktheater nach der Erzählung von Oscar Wilde, Musik von John Dowland, Henry Purcell, George Gershwin u.a. Wer glaubt denn heute noch an Gespenster? Der amerikanische Botschafter Hiram B. Otis ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!