zurück

50. Hohentwielfestival 2019 – «In Extremo und Fiddler’s Green»

50. Hohentwielfestival 2019 – «In Extremo und Fiddler’s Green»
Pop/Rock/Jazz
Bild: Christian Thiele

Sonntag, 28.07.2019

18:30 Uhr

Rathausplatz
Rathausplatz
78224 Singen (DE)

Internet: www.hohentwielfestival.de
Tickets Karte

Die Hohentwielfestival-Konzerte werden auf dem Singener Rathausplatz stattfinden. Aufgrund der anhaltenden Sperrung der Festungsruine steht für eine im Gefahrenfall notwendige Entfluchtung des Festivalgeländes der Bereich innerhalb der Festungsruine nicht zur Verfügung.

Glücklicherweise ist der Rathausplatz für alle vier Konzerte kurzfristig als Ausweichfläche verfügbar und erfüllt die nötigen Voraussetzungen an die entsprechende Infrastruktur und Sicherheit. Ausreichende Parkmöglichkeiten gibt es nur wenige Gehminuten entfernt. Aufgrund der Kürze der Zeit ist es nicht möglich, die Veranstaltungen auf eine andere Fläche wie beispielsweise die Offwiese zu verlegen.


Deutschlands größte Festungsruine in Singen auf dem Hohentwiel wird auch in diesem Sommer wieder zur Hochburg für Musik und Kultur:

Wir freuen uns, das endgültige Line Up für das 50. Hohentwielfestival in Singen vorstellen zu dürfen!
Dieses Jahr bewegt sich das musikalische Spektrum des Festivals zwischen Progressive Metal, sanften Popklängen und Mittelalter-Rock!

Zu den Höhepunkten gehört selbstredend das traditionelle Burgfest, das die Stadt Singen im einzigartigen Rahmen mit historischem Schwerpunkt ausrichten wird. Ein bis ins Detail ausgefeiltes Programm bietet beste Unterhaltung.
Ritter, Edelleute, historischen Handwerker, Gaukler und Geschichtenerzähler werden die alten Gemäuer auf dem Hohentwiel zu neuem Leben erwecken. Das vielfältige gastronomische Angebot soll keine Wünsche offen lassen.


Heute:
Doppelkonzert – 
In Extremo und Fiddler’s Green

Die deutsche Mittelalter-Rock-Band „In Extremo“ kommt auf ihrer Burgentour 2019 unter dem Motto „Carpe Noctem“ (Nutze die Nacht) am Sonntag, 28. Juli, um 18.30 Uhr wieder auf den Hohentwiel. Die sieben Musiker wollen ihr Publikum auf eine einzigartige Reise in ihre eigene musikalische Vergangenheit mitnehmen. Die Besucher dürfen sich also auch auf einige schon lange nicht mehr gehörte Lieder freuen.
www.inextremo.de

Das Doppelkonzert eröffnet „Fiddler’s Green“. Seit fast 30 Jahren ist die Gruppe so etwas wie das gallische Dorf unter den einheimischen Rockbands. Ihre Form des Widerstands gegen die herrschenden musikalischen Konventionen? Als deutsche Band verrockte irische Musik spielen. Anfangs immer mal wieder belächelt, steht das Sextett heute besser da denn je und kann sich zurecht als eine der erfolgreichsten Bands des Landes bezeichnen.
heyday.fiddlers.de

Pop/Rock/Jazz
Hart am Wasser

Hart am Wasser

Das Musik-Festival im Corona-Sommer! 15 bis 23.30 Uhr HART am WASSER – DAS MUSIK-Festival im Corona-Sommer! Rock, Metal, Stoner-Punk-Rock… wir machen ein Festival möglich! Fünf ...
Bühne
Müslüm (CH)

Müslüm (CH)

«Müslüm beschwört und besingt die grossen Fragen des Lebens, die verschlungenen Irrwege der Selbstwerdung, die Vorstellungen von Glück, von Liebe und von Freiheit, die uns genauso vereinen wie ...
Pop/Rock/Jazz
Akustik Terrasse - Dachs

Akustik Terrasse – Dachs

Man könnte sie fast «Werkschau der jungen Schweizer Popmusik» nennen, da würde das Jazzfestival aber wohl argwöhnisch rüber schielen! Als hätten wir’s gewusst, passt die ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!