zurück

8. Ars Braemia-Musikfestival

8. Ars Braemia-Musikfestival
Klassische Musik

Samstag, 15.06.2019

20:30 Uhr

Kaisersaal
Kaisersaal
8462 Rheinau

Karte

Ars Braemia in Zusammenarbeit mit Klosterkonzerte Rheinau, Stiftung Fintan, Reformierte Kirchgemeinde Rheinau-Ellikon

ZEIT OHNE ZEIT

Ohne einen Zeitablauf ist Musik für einen Zuhörer nicht wahrnehmbar. Der Begriff ist aber mehrdeutig: Es gibt innere und äussere, „virtuelle“ und „echte“ Zeit, Uhrzeit und Lichtzeit oder wie der Mystiker Fleming aus dem 17. Jahrhundert es ausspricht: „Ach dass doch jene Zeit, die ohne Zeit ist, käme/ und uns aus dieser Zeit in ihre Zeiten nähme“.

Thüring Bräm und Ulrich Gasser haben in Zusammenarbeit mit der Theologin Eva Tobler ein Konzept erarbeitet, das in sechs Konzerten und vier Räumen den Zeitbegriff in seinen unterschiedlichen Deutungsformen musikalisch artikuliert: mit ihren eigenen Kompositionen und Konzepten, die sie durch Werke der Vergangenheit ergänzen. Als Ausgangspunkt zum Thema dient Ulrich Gassers Uraufführung von „Stukkatur“ für zwei Klaviere, 14 Bläser und Schlagzeug, die eine radikale „Suche nach der verlorenen Zeit“ ist.

Das Eröffnungskonzert in der Spitzkirche nimmt den Stilwandel in der Darstellung von Zeitabläufen zum Thema. Die barocken Orgelwerke in der Bergkirche werden durch fünf Uraufführungen von Schweizer Komponisten und Komponistinnen unterschiedlicher Generationen kontrastiert, die jeweils einen Textausschnitt über Zeit in ihrer Weise musikalisch umsetzen. Die Klaviertriomatinée vom Sonntag weist auf die geschichtliche Dimension „Wie die Zeit vergeht...“ hin (wie in Schuberts „Himmlischer Länge“ oder Gassers „zertrümmerten Worten“ oder Bräms historischen Erinnerungen „Zeitspiegel“). „Zeitloses Vergnügen“ herrscht in den melodisch-romantischen Stücken der Serenade vom Samstagabend. Das Festival schliesst am Sonntagnachmittag mit den Basler Madrigalisten ab, die mit Bach, Bräm und Gasser in „neuen Zungen reden“.

Erstklassige Ausführende lassen diesen Zyklus zu einem erstklassigen Erlebnis werden.


SAMSTAG, 15. JUNI 2019
Konzert 4, Kaisersaal 20.30 Uhr

«Zeitloses Vergnügen!»

Antonín Dvořák, Vier romantische Stücke
Otokar Sevcik, Fantasie
Fritz Kreisler, Liebesleid und Liebesfreud
Jaroslav Kocian, Frühlingslied
Bedřich Smetana, Aus meiner Heimat


Jiří Němeček, Violine
Raphael Rütti, Klavier


Karten
Konzert 3 CHF 35.-, CHF 20.- (Jugendliche/Studierende)
Apéro riche CHF 30.-
Konzert 4 CHF 15.-
Beschränkte Platzzahl! Reservation empfohlen

Vorverkauf
www.ticketino.ch, Hotline: 0900 441 441 (CHF 1.-/Min.)

Information
Rheinauer Konzerte, kontakt@rheinauerkonzerte.ch, Tel. 052 319 33 70

Abendkasse
Samstag, 15. Juni 2019 ab 16.30 Uhr

Bühne
Stefan Büsser - «Masterarbeit» - AUSVERKAUFT!

Stefan Büsser – «Masterarbeit» – AUSVERKAUFT!

Was passiert, nachdem das letzte Video gepostet und alle Bilder geliked sind? Gibt es überhaupt noch ein offline-Leben und wie sieht das aus? Bestimmt das Internet unseren Lebensinhalt oder unser ...
Pop/Rock/Jazz
Stiller Has Duo - TICKETS ZU GEWINNEN!

Stiller Has Duo – TICKETS ZU GEWINNEN!

Als Duo hat das alles angefangen, als Duo geht es jetzt auch weiter. Von 1989 bis 1995 war Stiller Has ein Duo. Das scheint Endo wohl vermisst zu haben, drum kommt er jetzt mit Roman Wyss am ...
Bühne
Comedian Tales

Comedian Tales

Auf den Spuren der Comedian Harmonists Wer kennt nicht das Lied „Kein Schwein ruft mich an“. Mit Liedgut der legendären Comedian Harmonists treten die Comedian Tales auf. In ihrer ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!