zurück

Das Gespenst von Canterville

Das Gespenst von Canterville
Bühne

Samstag, 19.10.2019

17:30 Uhr

Stadttheater
Herrenacker 23
8200 Schaffhausen

Internet: www.stadttheater-sh.ch
Tickets Karte

Musiktheater nach der Erzählung von Oscar Wilde, Musik von John Dowland, Henry Purcell, George Gershwin u.a.

Wer glaubt denn heute noch an Gespenster? Der amerikanische Botschafter Hiram B. Otis sicherlich nicht, denn er kauft das altehrwürdige Schloss Canterville trotz zahlreicher Warnungen, dass es dort spuken soll. Und zwar so richtig! Kurz nach dem Einzug der Familie macht sich ein Poltergeist bemerkbar. Doch die pragmatischen Amerikaner lassen sich nicht aus dem Konzept bringen. Leider lässt sich auch «Sir Simon» (ein besonders unangenehmer Vorfahre der Cantervilles) nicht so schnell von seinem Vorhaben abbringen, die neuen Besitzer gehörig zu erschrecken. Aber egal was er sich auch einfallen lässt, immer wieder prallt sein Spuk an der fröhlichen Familie ab. Bis schliesslich die Tochter Virginia auf das verzweifelte und selbst schon völlig verängstigte Gespenst trifft und sich seiner annimmt.

Mit der Erzählung vom altenglischen Schlossgespenst, über das die Schrecken der Moderne in Gestalt einer amerikanischen Familie herein­brechen, entfesselte OSCAR WILDE (1854–1900) den wohl vergnüglichsten Spuk der Literatur-geschichte. Weder die Filmindustrie noch das Musical liessen sich den Stoff entgehen. Eine Idee hatte aber nur die Kammeroper München: In der Fassung von Dominik Wilgenbus swingt die amerikanische Familie zur Musik von George Gershwin, während das 300 Jahre ältere Gespenst sich der Klänge von Henry Purcell und John Dowland bedient. Der Reiz der aufeinanderprallenden Zeiten und Kulturen wird so zum akustischen Erlebnis.

PRODUKTION Kammeroper München
INSZENIERUNG UND BUCH Dominik Wilgenbus
MUSIKALISCHE LEITUNG Johanna Soller
ARRANGEMENTS Alexander Krampe
MIT Solisten und Orchester der Kammeroper München

PREISE 50.– | 40.– | 30.– | 20.–

Bühne
Müslüm (CH)

Müslüm (CH)

«Müslüm beschwört und besingt die grossen Fragen des Lebens, die verschlungenen Irrwege der Selbstwerdung, die Vorstellungen von Glück, von Liebe und von Freiheit, die uns genauso vereinen wie ...
Bühne
Duo Luna-Tic - «Heldinnen!»

Duo Luna-Tic – «Heldinnen!»

Mademoiselle Olli aus Ost-Paris und Claire aus Berlin spielen Antigone. Fast. Ein KlavierAkrobatikLiederKabarett – ohne Akrobatik, dafür mit Sophokles. Davor offerieren wir einen Apero und ...
Pop/Rock/Jazz
Hart am Wasser

Hart am Wasser

Das Musik-Festival im Corona-Sommer! 15 bis 23.30 Uhr HART am WASSER – DAS MUSIK-Festival im Corona-Sommer! Rock, Metal, Stoner-Punk-Rock… wir machen ein Festival möglich! Fünf ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!