zurück

Das Kapital ist weg. Wir sind das Kapital!  Finissage

Das Kapital ist weg. Wir sind das Kapital!
Ausstellungen

Samstag, 15.09.2018

18:00 - 01:00 Uhr

Kammgarn West
Baugartenstrasse 23
8200 Schaffhausen

Karte

Finissage

Das Künstlerkollektiv Zwischenraum erweckt die ehemaligen Hallen für Neue Kunst wieder zum Leben! Denn wo einst Beuys‘ Monumentalwerk Das Kapital Raum 1970-­77 stand, macht sich seit nunmehr 4 Jahren Leerstand breit. Die Ausstellung «Das Kapital ist weg. Wir sind das Kapital!» lenkt den Fokus von der geschichtsträchtigen Vergangenheit der Räume auf die Kunst und die gesellschaftlichen Fragen der Gegenwart.

Die Idee zum Kulturverein Zwischenraum entstand vor sechs Jahren als Michael Stoll und Patrick Werner bei einem Bier darüber sinnierten, wie Kunst ausserhalb der etablierten Ausstellungsräume präsentiert werden könnte. Sie schmiedeten den Plan, gemeinsam mit befreundeten KünstlerInnen eine Ausstellung im Leerstand zu organisieren und junge KünsterInnen aus dem Raum Schaffhausen gezielt zu fördern. Aus der Idee entstand damals die Tempogaragen-­Ausstellung, welche die ehemalige Autowerkstatt an der Fischerhäuserstrasse 61 in Schaffhausen neu belebte und in einen Kunst-­Hotspot verwandelte. Wegen des grossen Erfolges der Ausstellung wurde das Projekt zwei Jahre später erneut durchgeführt – dieses Mal mit einer Gruppe von 17 KünstlernInnen.

Mit der Grösse des Teams, der Erfahrung der vergangenen Ausstellungen und der Entwicklung der einzelnen KünstlerInnen wuchsen auch die Erwartungen an das Projekt. Deshalb wagt der Künstlertrupp nun neue Wege: Raus aus der Garage, rein in die berühmten ehemaligen Hallen für neue Kunst in Schaffhausen. Wo einst die Werke renommierter Künstler wie Joseph Beuys, Robert Ryman, Bruce Nauman und Mario Merz bewundert werden konnten, wird nun eine unkonventionelle und diverse Ausstellung entstehen.Durch die Nutzung von Leerstand und den Einbezug aller Kunstschaffenden in die Projektplanung, bricht das Ausstellungskonzept gezielt mit der Vergangenheit der Räume und der traditionellen, institutionalisierten Kunstszene. Ausgestellt werden KünstlerInnen sowohl aus dem Raum Schaffhausen als auch nationale und internationale Gäste. Das Projekt schafft dadurch einen überregionalen Diskurs und fördert den kreativen Austausch und die Vernetzung von Kunstschaffenden über die Kantonsgrenze hinaus.

Die 3500m2 Fläche bietet 30 KünsterInnen aus den Bereichen Malerei, Installation, Fotografie, Video-, und Objektkunst eine Plattform und schickt die BesucherInnen auf eine kreative Entdeckungsreise, welche sich kritisch mit der modernen Gesellschaft auseinandersetzt. Die Werke greifen Themen wie Individualismus, Technologisierung, Globalisierung und kulturelle Identität auf und konfrontieren den Besucher mit der übergreifenden Frage „Was ist das Kapital unserer Gesellschaft?“. Ziel des Projektes ist es, eine ungezwungene Atmosphäre für ein breites Publikum und einen Raum der Begegnung und des Austausches zu schaffen. Um diesem Ziel näher zu kommen, wird das KünsterlerInnenkollektiv bewusst auf ein Eintrittsgeld verzichten. Die integrierte Bar und verschiedenen Anlässen laden zum Verweilen und Wiederbesuchen ein.

Worte
Schaffhauser Buchwoche - Barbara Achermann

Schaffhauser Buchwoche – Barbara Achermann

Lesung mit Barbara Achermann Barbara Achermann liest aus ihrem Buch «Frauenwunderland». Die Erfolgsgeschichte von Ruanda. Reclam 2017 Babara Achermann, geb. 1979, ist Redakteurin ...
Pop/Rock/Jazz
Gruff Rhys (GB)

Gruff Rhys (GB)

Support: Bill Ryder-Jones (GB) Verpassverbot!! Er war Frontmann der Super Furry Animals und von Neon Neon, arbeitet als Produzent, Autor und weiterhin als eigenwillig-grossartiger Musiker: Gruff ...
Pop/Rock/Jazz
The Doors Celebration

The Doors Celebration

The Doors Revival plays The Doors Die Band existiert seit 1997 und spielt ausschliesslich die Songs von The Doors um den Frontmann Jim Morrisson. Der charismatische Sänger Stéphane Beysard, dessen ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!