zurück

FIRENZE – «Die Zuckerbäckertochter»

FIRENZE – «Die Zuckerbäckertochter»
Bühne

Freitag, 09.02.2024

17:00 Uhr

Clavadeira
Pale Sot 6
7463 Riom

Karte

Norina Gilli wurde 1881 als Tochter des Cafetiers Luigi Gilli in Florenz geboren. Die Sommermonate verbrachte sie in Samedan. Sie reüssierte als Pantomimin auf melodramatischen Bühnen, später auch in Stummfilmen. Ihren internationalen Durchbruch feierte sie als Madonnendarstellerin in Max Reinhardts «Mirakel» in der Olympia Hall in London und wurde weltberühmt. Sie heiratete den Schriftsteller Karl Gustav Vollmoeller und legte sich den Künstlernamen Maria Carmi zu. Später verliebte sie sich in den georgischen Prinzen Matchabelli und gründete mit ihm einen Parfümeriekonzern in den Vereinigten Staaten. Nach dem Tod des Prinzen trat sie, beeinflusst vom persischen Guru Meher Baba, zum buddhistischen Glauben über. Norina Gilli verkehrte in prominenten Künstlerkreisen. Gabriele d´Annunzio war ihr Trauzeuge, Rainer Maria Rilke und André Gide waren Gast in ihrem Haus. Am Ende ihres Lebens versuchte sie Greta Garbo für ihren Glauben zu gewinnen – was ihr aber nicht gelang.

Das Melodrama erzählt Norina Gillis Biographie aus heiterer, ironischer Distanz, angereichert mit hochemotionalem Liedmaterial und skurrilen perkussiven Klangwelten.

Ein Musiktheater von Giovanni Netzer

Klassische Musik
Frühjahrskonzert 2024

Frühjahrskonzert 2024

Das Jugend Sinfonieorchester Zürich (JSOZ) präsentiert am Freitag, 8. März 2024 um 19:30 Uhr das Frühjahrskonzert «An American in Paris» in der Kirche St. Johann in ...
Bühne
Olga Tucek

Olga Tucek

Zum Internationalen Tag der Frau Von Frauen und Mächten – ein feministisches Freudenfeuer. Ein Liederabend mit Tiefgang, Wohlklang, Reimrhythmen, Wortkaskaden, saftiger Komik und feinster ...
Sport
Curling: LGT World Men’s Curling Championship

Curling: LGT World Men’s Curling Championship

30. März bis 7. April 2024   Ein einzigartiges Erlebnis! Die Weltmeisterschaft im Curling der Männer findet im vom 30. März bis 7. April 2024 in der Schweiz statt. An den ersten 7 ...