zurück

Familienkonzert – «Tino Flautino und die Zaubermelodie» #SHKULTURMAGAZIN

Familienkonzert – «Tino Flautino und die Zaubermelodie»
Kids

Sonntag, 20.02.2022

14:30 Uhr

Kirche St. Johann
Kirchhofplatz 7
8200 Schaffhausen

Internet: www.ref-sh.ch/sjm
Tickets Karte

Maurice Steger, Blockflöte
Jolanda Steiner, Erzählerin & Autorin
Sebastian Wienand, Klavier

Der junge König Tino Flautino möchte viel lieber auf seiner Blockflöte musizieren als regieren. Ein kleiner Vogel entführt Tino Flautino ins Klingklangland, eine Welt, in der alles auf den Kopf gestellt ist. Die Wichte im Klingklangland sind verzweifelt, denn ein böses Ungeheuer hat alle Töne in ihrem Reich gestohlen. Tino Flautino verspricht den Wichten, das Ungeheuer zu besiegen und die Klänge zurückzubringen.

Erzählung in Mundart. Die Musik wurde vom französisch schweizerischen Komponisten Rodolphe Schacher (*1973) geschrieben, die Geschichte stammt aus der Feder von Jolanda Steiner. Die Leitung liegt bei Maurice Steger.

Die wiederum von Jolanda Steiner geschriebene Geschichte knüpft am ersten Märchen an und spinnt den Faden weiter: Der mittlerweile zum König gewordene Tino Flautino würde viel lieber musizieren als regieren. Er übergibt das Zepter seiner Frau und geht wie früher in den Wald, um dem Gesang der Vögel zuzuhören. Ein kleiner Vogel, der ihn mit einer Melodie bezaubert, entführt Tino Flautino in eine sonderbare "Verkehrt-Welt".
Hier leben die "Kling-Klang-Zwerge", die verzweifelt sind, hat doch ein böses Ungeheuer alle Töne in ihrem Reich gestohlen. Tino Flautino verspricht den Zwergen, dieses Ungeheuer zu besiegen und die Klänge zurückzubringen. So geschehen. Dabei erlebt Tino viel Spannendes, er kommt in eine leere Stadt, erhält eine magische Hilfe, es passieren ihm aber auch Missgeschicke, es kommt zu einem Kampf, zu schönen Begegnungen und einem happy end. Aber zu viel verraten wir nicht...

Dauer: 59 Minuten | Musik: Rodolphe Schacher

Der französisch schweizerische Komponist schrieb die Musik zu diesem Projekt in einem zeitlosen, spätromantischem Stil, der die Blockflöte untermalend expressiv darstellt und neue Klangwelten eröffnet.

Das Kulturmagazin wird unterstützt von:
Pop/Rock/Jazz
Playing for Urs

Playing for Urs

Mit Urs Vögeli hat uns ein liebenswerter Mensch und grandioser Musiker verlassen, der bei uns im TapTab mit "Vögeli/Sartorius", "flyOut" oder "Ghost Town" immer wieder ...
Bühne
Once Upon a Time in Dance

Once Upon a Time in Dance

Präsentiert von den Schülerinnen und Schülern der Ballett Schule Conny 85 Schülerinnen und Schüler der Ballett Schule Conny im Alter von 4 bis 25 Jahren präsentieren das neue Programm «Once ...
Pop/Rock/Jazz
Bohren & Der Club Of Gore (DE)

Bohren & Der Club Of Gore (DE)

«Other bands play, Bohren bore!» sagte Morten Gass einst in einem Interview – den Songtext des Manowar Klassikers «King Of Metal» persiflierend. Obschon die Fürste der ...