zurück

Jochen Kelter – «Fremd bin ich eingezogen»

Jochen Kelter – «Fremd bin ich eingezogen»
Worte

Sonntag, 12.09.2021

11:00 - 12:00 Uhr

Kunstmuseum Singen
Ekkehardstrasse 10
78224 Singen (DE)

Karte

Jochen Kelter liest bei Kunst&Live im Kunstmuseum Singen 

Der deutsch-schweizerische Lyriker, Essayist und Erzähler Jochen Kelter ist für eine Lesung bei Kunst&Live im Kunstmuseum Singen zu Gast. Auf dem Programm stehen mit »Fremd bin ich eingezogen« (2020) und »Im Grauschlaf stürzt Emil Zátopek« (2021) Kelters neueste Lyrikbände.

In seinen Gedichten streift Jochen Kelter durch Zeiten und Räume, Landschaften, menschliche Schicksale, Kämpfe und Kriege. Der weitgereiste und stets politisch engagierte Schriftsteller spürt in dem in zehn Zyklen komponierten Gedichtband »Fremd bin ich eingezogen« den Bruchlinien der Geschichte auf, nimmt die Verheerungen des Kolonialismus in den Blick oder sieht, wie alte Dämonen wieder die Köpfe heben. Schreibend führt er auch Dialoge mit anderen: Politiker, Schriftsteller, Künstler.
Die Gedichtsammlung »Im Grauschlaf stürzt Emil Zátopek« ist geprägt von der Melancholie des Alters, aber ebenso von Melancholie und Wut angesichts verlorener politischer Ideale, des Scheiterns hoffnungsvoller Ansätze für eine bessere Welt: «Poeme bestehen aus / Wörtern die die Zeit ritzen».
Dass Poesie kein Luxusgut sein, sondern Stellung beziehen soll, ist Jochen Kelters Diktum, das beide Lyrikbände prägt.
Im Anschluss an die Lesung steht eine Signierstunde mit Jochen Kelter auf dem Programm. Auch hat das Publikum die Gelegenheit, die aktuelle Ausstellung des Kunstmuseums »Sehen was ist. Von den Künstlern auf der Höri bis heute.« zu besichtigen.

Jochen Kelter, geboren 1946 in Köln, hat Literatur- und Sprachwissenschaft in Köln, Aix-en-Provence und Konstanz studiert. Seit 50 Jahren auf der Schweizer Seite des Bodensees in Ermatingen (von 1993 bis 2014 in Paris). Der ehemalige Präsident des European Writers’ Congress, der Föderation der europäischen Schriftstellerverbände, und Präsident der Schweizer Urheberrechtsgesellschaft ProLitteris ist Mitglied des AdS (Autorinnen und Autoren der Schweiz) und des PEN-Zentrums Deutschland.

Eintritt: 10 Euro / 8 Euro ermäßigt
Für die Teilnahme ist eine Anmeldung beim Kunstmuseum erforderlich unter+49 (0) 7731 85 269 oder unter kunstmuseum@singen.de 

Testpflicht
Die Teilnahme an der Lesung ist über die bestätigte Anmeldung hinaus nur mit Nachweis eines tagesaktuellen Covid-19-Schnelltstests, eine vollständigen Impfung oder Genesung möglich. Kinder, die das 6. Lebenjahr noch nicht vollendet haben sowie Schülerinnen und Schüler sind von der Testpflicht befreit.

Bühne
«Comedy Zischtig»

«Comedy Zischtig»

Volle Dröhnung Comedy! Am zweiten Raiffeisen Comedy Zischtig treten Rob Spence, Martina Hügi, Cenk und Matthias Hauser im Flügelwest auf. Das wird ein harter Abend für die Lachmuskeln. An diesem ...
Diverses
10. Schaffhauser Koffermarkt

10. Schaffhauser Koffermarkt

Am Schaffhauser Koffermarkt finden Sie jede Menge kreative, mit Liebe hergestellte Handwerkskunst. Viele talentierte und handwerklich geschickte Frauen und Männer aus der ganzen Schweiz verkaufen ...
Pop/Rock/Jazz
Kadebostany (CH)

Kadebostany (CH)

Neue Besetzung, neue Musik, neue visuelle Identität und eine brandneue Live-Show. Wenn ein Pressetext so beginnt, kann die Show dazu nur gut werden! Der Kopf hinter dem Projekt ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!