zurück

Leo

Leo
Bühne

Donnerstag, 15.10.2020

20:00 Uhr

Stadthalle
Hohgarten 4
78224 Singen (DE)

Internet: www.stadthalle-singen.de
Karte

Eine non-verbale Physical Comedy Show von und mit Tobias Wegner
Regie: Daniel Brière
Ausgezeichnet bei den Fringe Festivals in Edinburgh und Adelaide

Euro-Studio Landgraf, Titisee-Neustadt

Keine Pause, keine Bewirtung!

Karten gibt es im Freiverkauf bei der Tourist Info Singen, Marktpassage, Telefon 07731/85-262.

Tobias Wegner präsentiert seine Show anstelle des ursprünglich geplanten Gastspiels der australischen „Company 2“, die Singen schon zum zehnjährigen Bestehen der Stadthalle besucht hatte, mit ihrem neuen Programm „Le Coup“.

Die Corona-Krise hat vieles, was uns normal, gewohnt und vertraut erschien, auf den Kopf gestellt. Da wirkt „Leo“ wie ein Gegengift: Zwar hebt diese Show auch jede gewohnte Alltagsnormalität auf, aber mithilfe des Mediums Kunst lässt uns das angstfreie, virtuose Spiel (wieder) staunen und lächeln.

Was wäre, wenn sich die Gesetze der Schwerkraft plötzlich ändern würden?

Unter den drei Preisen, die die witzige, surreale und berührende Show 2011 zur Uraufführung beim Edinburgh Fringe Festival erhielt, war auch die Auszeichnung Carol Tambor Best of Edinburg, die „Leo“ für ein einmonatiges Gastspiel an den Broadway brachte. „Überwältigend“ nannte das Magazin „Backstage“ die Show, die mit der Wahrnehmung spielt. Durch das clevere Zusammenwirken von Live-Performance und Videoprojektion weiß das Publikum bald nicht mehr, wo oben und unten ist. Auf Anhieb regnete es internationale Preise für die spektakuläre Ein-Mann-Show, die schon mehr als 1000 Mal in über 30 Ländern – auch in großen Häusern – gezeigt wurde. Regie bei der auf Ideen des vielseitigen Darstellers Tobias Wegner basierenden Abends führte der berühmte, experimentierfreudige kanadische Schauspieler und Regisseur Daniel Brière. Nicht nur die Zuschauer lieben die Show auch die internationale Kritik überbietet sich in Superlativen.

Was diese Show so einzigartig macht, ist ihrer Schlichtheit. Ein Mann, eine Mütze, ein Koffer, ein Stück Kreide. Sensationell ist allein das Wie dieser Darbietung. Tobias Wegner erzählt die Geschichte einer Figur in einem Raum, in dem die Gesetze der Schwerkraft nicht gelten, von dem aber jeder glaubt, schon einmal geträumt zu haben.

Leo schwebt an der Wand, dreht aberwitzige Pirouetten, wirft einen Hut in die Luft, der auf ihn zurückplumpst, als wäre sein Körper das Gravitationszentrum des Universums. Eine Videoprojektion ermöglicht diese physikalischen Quantensprünge. Mithilfe einer Live-Projektion sehen die Zuschauer stets zwei Bühnenräume gleichzeitig, wobei die Spiegelung zusätzlich um 90 Grad gedreht ist. Die natürliche Wahrnehmung wird dadurch völlig ausgehebelt. Läuft Leo wirklich in der Waagerechten oder erweckt er durch Beinbewegungen nur diesen Eindruck und klammert sich in Wahrheit an der Wand fest? Um solche perfekten Illusionen zu erwecken, ist enorme Muskelbeherrschung vonnöten. Das wortlose Spiel mit den Gesetzen der Schwerkraft ist Körpertheater auf hohem Niveau, das kein Schauspieler ohne artistische Ausbildung und langjähriges Training auf die Bühne zaubern könnte. Tobias Wegner ist Absolvent der renommierten École Supérieure des Arts du Cirque (É.S.A.C.) in Brüssel. 

Klassische Musik
Camerata Variabile - «Move it! Die Ursprünge der Musik im Tanz»

Camerata Variabile – «Move it! Die Ursprünge der Musik im Tanz»

Wer sich für Tanz interessiert, kommt kaum an Südamerika vorbei – und für dieses Programm haben wir gleich zwei Gäste: Der eine ist Nathan Amaral, ein junger brasilianischer Geiger, der uns ...
Pop/Rock/Jazz
Kadebostany (CH)

Kadebostany (CH)

Neue Besetzung, neue Musik, neue visuelle Identität und eine brandneue Live-Show. Wenn ein Pressetext so beginnt, kann die Show dazu nur gut werden! Der Kopf hinter dem Projekt ...
Diverses
Klassiker & Raritäten - A Foreign Affair (USA 1948)

Klassiker & Raritäten – A Foreign Affair (USA 1948)

Klassiker & Raritäten 14. Schaffhauser Filmzyklus 2021/2022 Der beliebte Schaffhauser Filmzyklus in Zusammenarbeit mit der Cinémathèque suisse findet bereits zum 14. Mal statt: Erleben ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!