zurück

Musik im Ostergottesdienst

Klassische Musik

Sonntag, 21.04.2019

10:00 Uhr

Stadtkirche St. Georg
Chirchhofplatz
8260 Stein am Rhein

Karte

«Freude dem Sterblichen!»

Die Kantorei der Stadtkirche gestaltet mit barocker und romantischer Musik den Ostergottesdienst. Schuberts «Chor der Engel» lässt besonders eindrücklich hören, wie die Osterbotschaft musikalisch in Spannung gerät zum menschlich-irdischen Los. Wobei die «schleichenden erblichen Mängel» der Menschheit in chromatischen Verschiebungen eher noch mehr faszinieren als der traditionelle Osterjubel «Christ ist erstanden». Ebenfalls hoch romantisch ist die Vertonung «Locus iste» von Anton Bruckner. «Dieser Ort» - das bezog sich auf eine einzuweihende Kirche. Spannender ist der Gedanke, dass es in unserem Leben und auf unserer Erde Orte gibt, an denen wir Gott begegnen; «und wir wussten es nicht». Die Verwunderung, wie geheimnisvoll Gottes Gegenwart ist, ist im pianissimo dieser Komposition noch besser zu hören als in den Forte-Passagen.

Chorleiter Roland Müller hat dazu noch ausgewählt von Heinrich Schütz die Motette «Die Himmel erzählen die Ehre Gottes», von Max Reger «ein alt Lob- und Freudenlied» und von Friedrich Wilhelm Stade den Osterchoral «Frühmorgens, da die Sonn aufgeht».

Für Liturgie und Predigt im Gottesdienst ist Pfarrerin Johanna Tramer zuständig.

Diverses
4. Schaffhauser Street Food Festival

4. Schaffhauser Street Food Festival

2. bis 4. August 2019 ✿ Nach drei überwältigenden Ausgaben, kehrt das einzige lokal verwurzelte Street Food Festival in Schaffhausen 2019 zurück. Die Welt zu Gast in der wunderschönen ...
Pop/Rock/Jazz
Kammgarn Hoffest

Kammgarn Hoffest

Lass dir von uns den Hof machen! Bevor unser prachtvoller Kastanienbaum sein Blätterkleid verliert und die Abende wieder eher grau statt lau werden, lassen wir es traditionell nochmals draussen ...
Worte
Mit Job auf Weltreise - Ein Paar aus Schaffhausen erzählt

Mit Job auf Weltreise – Ein Paar aus Schaffhausen erzählt

Mit zwei One-Way-Tickets nach Neuseeland und Job im Gepäck zogen wir im Februar 2018 los. Wohin uns die Reise führen würde, wussten wir zu diesem Zeitpunkt nicht. Während 15 Monaten arbeiteten wir ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!