zurück

Parastou Forouhar – «Das Gras ist grün, der Himmel ist blau, und sie ist schwarz...»

Parastou Forouhar – «Das Gras ist grün, der Himmel ist blau, und sie ist schwarz...»
Ausstellungen

Freitag, 01.03.2019 - Donnerstag, 31.10.2019

10:00 - 17:00 Uhr

Mo: 10 bis 17 Uhr
Di: 10 bis 17 Uhr
Mi: 10 bis 17 Uhr
Do: 10 bis 17 Uhr
Fr: 10 bis 17 Uhr
Sa: 10 bis 17 Uhr
So: 10 bis 17 Uhr

Museum Lindwurm
Understadt 18
8260 Stein am Rhein

Internet: www.museum-lindwurm.ch
Karte

Sonderausstellung

Die international renommierte Künstlerin Parastou Forouhar war von April bis Juni 2017 Stipendiatin der Künstlerresidenz Chretzeturm. Turbulente und harte Zeiten in ihrer Herkunftsregion, dem Nahen Osten: Krieg, Flucht, Not. Ruhe und Beständigkeit in Stein am Rhein, in der neutralen Schweiz, inmitten traumhafter Landschaft. Zwei Welten. Wie diese zusammenbringen?

Entstanden ist ein neues künstlerisches Projekt inszenierter Fotografie mit dem Titel: „Das Gras ist grün, der Himmel ist blau, und sie ist schwarz …“.

Die Künstlerin präsentiert die Arbeiten mitten in der Dauerausstellung des Museum Lindwurm. Die Fotografien überraschen und irritieren, provozieren Fragen und lassen neue Geschichte(n) imaginieren.

Als Einführung wird ein Video-Interview mit Parastou Forouhar und Susann Wintsch / Treibsand Online Exhibition Space gezeigt.

Ein Begleitheft dokumentiert die in Stein am Rhein entstandenen Arbeiten. Preis: 5 chf / €

Tipp:
Öffentliche Führung durch die Ausstellung
Samstag, 19. Oktober 2019, 14.30 Uhr

Party
Bock Wiesn 2019 - Das Oktoberfest im Zelt - TICKET ZU GEWINNEN!

Bock Wiesn 2019 – Das Oktoberfest im Zelt – TICKET ZU GEWINNEN!

EINS, ZWEI, DREI – BIER… O’zapft is! 🥨🍻B O C K W I E S N 2 0 1 9 🍻🥨 Am Freitag, 27.9.2019 um 18 Uhr wird mit dem traditionellen Bierfassanstich ...
Bühne
Comedian Tales

Comedian Tales

Auf den Spuren der Comedian Harmonists Wer kennt nicht das Lied „Kein Schwein ruft mich an“. Mit Liedgut der legendären Comedian Harmonists treten die Comedian Tales auf. In ihrer ...
Bühne
Das Gespenst von Canterville

Das Gespenst von Canterville

Musiktheater nach der Erzählung von Oscar Wilde, Musik von John Dowland, Henry Purcell, George Gershwin u.a. Wer glaubt denn heute noch an Gespenster? Der amerikanische Botschafter Hiram B. Otis ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!