zurück

Sven Decker Quartett

Sven Decker Quartett
Pop/Rock/Jazz

Freitag, 13.12.2024

20:30 - 22:30 Uhr

Gems
Mühlenstrasse 13
78224 Singen (DE)

Internet: www.diegems.de
Karte

GREAT YOUNG GERMAN JAZZ

Der umtriebige, innovative Saxophonist und Klarinettist Sven Decker ist ein Musiker, der auch den glücklichen Zufall beim Schopf zu fassen weiss. Bei Renovierungsarbeiten in einem Kölner Proberaum lernt er im Juli 2017 die Kollegen Conrad Noll (Bass), Jo Beyer (Drums) und Heidi Bayer (Trompete/Flügelhorn) kennen. Beim Ausprobieren des Proberaums stellte sich dann heraus, dass auch das gemeinsame Musizieren ausbaufähig war.

Bald darauf spielten sie dann als *Juli Quartett* live im Kölner *Loft* und veröffentlichten davon die CD *Lost In Poll* (Green Deer Music). Den Aufnahmen ist die Frische der unerwarteten Begegnung, die Unbefangenheit des Miteinanders und die Spontaneität der Ursprungssituation bei aller Gewandheit des über die Monate gefundenen Zusammenspiels unmittelbar anzumerken.

Nicht allein im flotten *Blues from the Hill*, der die Scheibe an beste Bebop-Traditionen anknüpfend eröffnet, sondern auch in den markigen *Dialects*, dem zunehmend unruhigen *Restless*, dem kraftvollen Titelstück sowie den abwechslungsreichen *Flavours*. Es ist eine Freude, in den Chorussen von Heidi Bayer dem modulationsintensiven Ton ihrer Trompete zuzuhören, sich von der Farbvielfalt ihres Klangs betören zu lassen und ihrer eloquenten Phrasierung zu folgen.

"Dass das eine Reverenz an den ikonoklastischen Free Jazz eines Ornette Coleman ist, versteht sich von selbst." (Jazzthing)

"Sven Decker's *Juli Quartett* hat seine Wurzeln im Bebop und manchmal auch im Post Free Jazz. Sie kokettieren mit Floskeln aus den 50ern und drehen diese so geschickt um, dass neue Stücke voller Witz entstehen. Mal nähern sie sich dem Tango, mal einer Brassband, mal collagieren sie Klänge zwischen Free und Hard Bop, mal grooven sie wie eine Bigband. Sie vermengen Blubbersounds und packende Grooves oder lösen gerade noch bestehende Strukturen in Chaos auf. Stets schwanken sie zwischen Humor und virtuoser Ernsthaftigkeit. Das Album anzuhören ist ein Riesenvergnügen. Fabelhafter Kölscher Klüngel voller Saft und Kraft - eine feine Trouvaille." (Audio)

SVEN DECKER TENORSAX, KLARINETTE
HEIDI BAYER TROMPETE
CONRAD NOLL BASS
JO BEYER DRUMS  

Reservierung: karten@jazzclub-singen.de

Bühne
17. SHpektakel - «Ein Stück Schweiz / Jeanmaire»

17. SHpektakel – «Ein Stück Schweiz / Jeanmaire»

Eine Tragikomödie Es geht darin um die Figur von Jean Louis Jeanmaire. Brigadier des CH-Militärs und nicht mehr und nicht weniger, als «Jahrhundertverräter» bezeichneten Mann. So ...
Klassische Musik
Opernspiele Munot - «Il Barbiere Di Siviglia»

Opernspiele Munot - «Il Barbiere Di Siviglia»

Erleben Sie die Oper «Der Barbier von Sevilla» von Gioachino Rossini unter freiem Himmel auf der Zinne des Munots. Unter der Leitung von Wiktor Bockman (Dirigent) und Marcelo Buscaino ...
Bühne
Julia Kubik und Manuel Stahlberger

Julia Kubik und Manuel Stahlberger

«es wie die Sonnenuhr machen» Premiere Hamburg hat die Hamburger Schule, Atlanta hat den Trap, Saignelégier hat die Pferde, St.Gallen hat die Lakonie. Aber was ist das eigentlich ...