zurück

Walter Pfeiffer und Hannah Villiger – Doppio I

Walter Pfeiffer und Hannah Villiger – Doppio I
Ausstellungen

Freitag, 23.10.2020 - Sonntag, 03.01.2021

Mo: geschlossen
Di: 11 bis 17 Uhr
Mi: 11 bis 17 Uhr
Do: 11 bis 17 Uhr
Fr: 11 bis 17 Uhr
Sa: 11 bis 17 Uhr
So: 11 bis 17 Uhr

Museum zu Allerheiligen
Klosterstrasse 16
8200 Schaffhausen

Internet: www.allerheiligen.ch
Karte

Aufgrund der erforderlichen Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bleiben das Museum zu Allerheiligen und das Museum Stemmler bis und mit Freitag, 22. Januar geschlossen. Veranstaltungen und Führungen finden daher frühestens nach dem 22. Januar wieder statt.

Ausstellung

Die Doppelausstellung mit Walter Pfeiffer und Hannah Villiger ist der Beginn einer gemeinsam mit dem Kunstverein Schaffhausen lancierten Ausstellungsreihe für zeitgenössische Kunst im Oberlichtsaal des Museums. Unter dem Titel "Doppio" werden Kunstschaffende mit Regionalbezug mit je einer Künstlerin / einem Künstler aus überregionalen Gebieten gezeigt.

Den Anfang macht ein Werkdialog des Begginger Fotografen und Grafikers Walter Pfeiffer (1946) mit der in Cham geborenen Künstlerin Hannah Villiger (1951-1997). Im Zentrum der Ausstellung steht die fotografische Auseinandersetzung mit dem menschlichen Körper. Das Spannungsfeld zwischen Schönheit und Vergänglichkeit ist dabei ebenso Thema wie der Wandel von Körperästhetiken im Verlauf der vergangen Jahrzehnte. 

Er ist komplex und banal, viel erforscht und kaum zu verstehen. Er ist der Organismus, der uns am Leben hält. Eigentlich kennen wir ihn nur zu gut: den menschlichen Körper. Seine Individualität ist Ausdruck unserer Einzigartigkeit. Er ist das Gefäss für unseren Geist und die Hülle unseres Bewusstseins. Er ist die Verbindung zwischen Aussenwelt und Selbst.

So startet die Selbstsuche häufig mit dem Blick in den Spiegel. Wer bin ich? Warum bin ich? Was will ich? Die Ausstellung richtet den Blick auf den menschlichen Körper. Auf den eigenen und andere. Die fotografischen Körperdarstellungen erzählen von Identitätssuche und Emanzipation. Jugendliches Unendlichkeitsgefühl trifft dabei auf das Bewusstsein um die eigene Vergänglichkeit. Es wird intim und skurril. Melancholisch und leidenschaftlich. Es wird kompakt und anregend. Doppio.

Kurator: Julian Denzler

In Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Schaffhausen

Pop/Rock/Jazz
Elina Duni & Rob Luft (AL/UK)

Elina Duni & Rob Luft (AL/UK)

Verschoben vom 05.12.2020 --- Albanische Folk-Sängerin trifft auf Londoner Jazz-Gitarristen ­– eine musikalische Romanze beginnt. Wobei, Volksmusik im klassischen Sinne sucht man bei ...
Bühne
Theater Sgaramusch - «Alleidihei»

Theater Sgaramusch – «Alleidihei»

Zum letzten Mal «Alleidihei», dann ist das Stück aus dem Jahr 2015 abgespielt. Tschüss Mama, tschüss Papa, macht’s auch gut. Was? Jaa, der Zettel ist hier.– Tschüüss. ...
Pop/Rock/Jazz
32. Schaffhauser Jazzfestival

32. Schaffhauser Jazzfestival

Das Schaffhauser Jazzfestival findet dieses Jahr vom 26. - 29. Mai statt. 2020 wurde das Festivalteam fast auf dem falschen Fuss erwischt, aber eben nur fast. Innerhalb von sieben Wochen hat es den ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!