zurück

Wunschkinder

Wunschkinder
Bühne
Bild (mit Lukas Schöttler, Katharina Heyer und Josepha Grünberg): Dietrich Dettmann

Sonntag, 20.01.2019

19:00 Uhr

Stadthalle
Hohgarten 4
78224 Singen (DE)

Internet: www.stadthalle-singen.de
Karte

Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz
mit Martin Lindow, Claudia Wenzel, Katharina Heyer u.a.

Mit dem Schauspiel «Wunschkinder» präsentieren Lutz Hübner und Sarah Nemitz die Fortsetzung des Bühnen- und Filmhits „Frau Müller muss weg“. In der «Wunschkinder»-Inszenierung von Volker Hesse am Sonntag, 20. Januar, um 19 Uhr in der Stadthalle Singen spielen unter anderem Grimme-Preisträger Martin Lindow und Claudia Wenzel. Diesmal geht’s um ein Ehepaar und dessen liebe Not mit dem Sohn Marc, der mit Ach und Krach sein Abi gebaut hat. Seither hängt er zuhause rum und verbringt die Zeit mit Schlafen, Fernsehen, Kiffen, den Kühlschrank leerfressen und Party. Die Erzeuger Bettine und Gerd fragen sich: Was haben sie bloß falsch gemacht?

Aber dann lernt Marc Selma kennen, die in puncto Zielstrebigkeit sein genaues Gegenteil ist: Sie holt an der Abendschule gerade ihr Abi nach, hat zwei Jobs und kümmert sich auch noch um ihre psychisch labile Mutter. Aus den beiden ungleichen 19-Jährigen wird ein Liebespaar. Und endlich scheint es auch aufwärts zu gehen mit Marcs Antriebskraft. Er und Selma wollen sogar zusammenziehen. Doch dann ist Selma plötzlich schwanger. Sofort startet Bettines und Gerds Fürsorge-Wahn. Sie machen sich an die Zukunftsplanung für Sohn und Enkelkind in spe. Dafür sind Eltern ja schließlich da! Nur Selma und Marc hat noch niemand gefragt…

Lutz Hübner ist der meistgespielte deutschsprachige Gegenwartsdramatiker. «Lutz vor Bert» kommentierte «Der Spiegel», als Hübner nach der Werkstatistik des Deutschen Bühnenvereins 1999/2000 Brecht überrundet hatte. Seine vielfach preisgekrönten Stücke werden auch im Ausland mit großem Erfolg gespielt. In seinen Werken zeichnet Hübner mit großem Gespür für Komik und in einer unglaublich direkten, witzigen Sprache lebensnahe Figuren, die den Abgründen des Alltäglichen ausgeliefert sind. Lutz Hübner lebt mit seiner Frau und Mitarbeiterin Sarah Nemitz in Berlin.

Seine Titelrolle in «Der Fahnder» und die Hauptrolle in «Polizeiruf 110» haben Martin Lindow zum Fernsehstar gemacht. Aber der vielseitige, im Ruhrgebiet aufgewachsene Schauspieler kann auch auf eine beachtliche Theaterkarriere zurückblicken. In der Stadthalle Singen war er zuletzt mit dem Euro-Studio Landgraf im Februar 2017 mit der Neil-Simon-Komödie «Der letzte der feurigen Liebhaber» zu Gast. Seit 2014 macht Martin Lindow übrigens auch im TV oder auf Youtube Furore als liebenswerter Telekom-Werbe-Familienvater Walter Heins.


Vorverkauf:

Kultur & Tourismus Singen,
Tourist Information,
Stadthalle,
Hohgarten 4,
oder Marktpassage,
August-Ruf-Straße 13,
78224 Singen,
Telefon +49 (0)7731/85-262 oder - 504,
E-Mail: ticketing.stadthalle@singen.de,
bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen
und im Internet: www.stadthalle-singen.de

Bühne
Theater Hallau - «Ein Käfig voller Narren»

Theater Hallau – «Ein Käfig voller Narren»

Eine verruchte Komödie. Viele kennen den Film von 1978 «La Cage aux Folles». Basierend auf dem Theaterstück von Jean Poiret gibt es die Geschichte einer Ehekrise, mit allen ...
Bühne
Floriana Sommerauer - «Das Jagdgewehr»

Floriana Sommerauer – «Das Jagdgewehr»

Schauwerk, das andere Theater präsentiert: Nach einer Erzählung des japanischen Autors Yasushi Inoue Floriana Sommerauer ist in Schaffhausen aufgewachsen und lebt seit vielen Jahren in ...
Pop/Rock/Jazz
Christoph Grab -  Reflections

Christoph Grab - Reflections

So hat man die magische Musik des Pianoforte-Maestros und Jazzvisionärs Thelonious Monk (1917-1982) noch nie gehört! Das Trio des Alt- und Tenorsaxophonisten Christoph Grab rückt sowohl ein ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!